Sprachreisen für 30+

Immer mehr Erwachsene hegen den Wunsch, eine neue Sprache im Rahmen einer Reise zu erlernen. Doch viele Sprachschulen im Ausland richten sich vorwiegend an Jugendliche und junge Menschen bis Ende 20. Ältere Sprachinteressierte scheuen oftmals vor solchen Angeboten zurück, denn sie befürchten, sich inmitten der jungen Leute unwohl zu fühlen. Mittlerweile orientieren sich daher mehr und mehr Anbieter an den Bedürfnissen und Wünschen älterer Erwachsener. Sprachreisen für 30+ sind inzwischen gar keine Seltenheit mehr und erfreuen sich zunehmend grosser Beliebtheit.

http://www.sprachreisen.de/

Sprachreisen für 30+: Unter Gleichgesinnten macht das Lernen doppelt Freude
Eine Sprachreise ist mehr als nur ein Aufenthalt in einer fremden Stadt und der Besuch eines Intensiv-Sprachkurses. Die Teilnehmer verbringen jeden Tag mehrere Stunden zusammen und nehmen häufig an gemeinsamen, von der Schule organisierten Freizeitaktivitäten teil. Damit diese Zeit zu einem rundum gelungenen Erlebnis wird und sich auch der gewünschte Lernerfolg einstellt, ist es wichtig, dass sich die Teilnehmer untereinander verstehen oder zumindest die Chemie stimmt. Sprachreisen für 30+ wenden sich daher gezielt an ältere Erwachsene, die Wert auf einen Austausch beziehungsweise Kontakt mit Gleichaltrigen legen. Die einzelnen Lerngruppen sind meist klein und überschaubar, die Atmosphäre ist ruhig und entspannt. Zudem haben ältere Teilnehmer oft ganz andere Beweggründe für eine Sprachreise: Häufig arbeiten sie schon in Führungspositionen und möchten sich beruflich weiterbilden, manchmal nehmen sie auch eine „Auszeit“ („Sabbatical“) in Anspruch oder orientieren sich beruflich gerade noch einmal völlig neu. In einer gemischten Gruppe mit vielen jüngeren Menschen könnten die Lehrer kaum individuell auf die einzelnen Anforderungen der Schüler eingehen. In einer Lerngruppe mit Schülern nur einer Altersgruppe werden daher auch erfahrungsgemäss die besten Lernfortschritte erzielt.

Organisierte Ausflüge und Unternehmungen, die allen Teilnehmern Freude machen
Die Schulen, die Sprachreisen für 30+ anbieten, kümmern sich nicht nur um einen qualifizierten und kompetenten Schulunterricht, sondern organisieren meist auch gleichzeitig viele Ausflüge und Unternehmungen für ihre Schüler. Von der ausgiebigen Stadtrundfahrt über unterschiedliche sportliche Aktivitäten bis hin zu gemeinsamen Grill- oder Tanzabenden: Wenn die Teilnehmer allein schon aufgrund ihres Alters miteinander harmonieren, stehen die Chancen gut, dass die Sprachreise für jeden Einzelnen genauso erholsam wie erfolgreich ist. In vielen Fällen bilden sich während einer solchen Sprachreise echte Freundschaften, die trotz der oftmals grossen Entfernungen zwischen den jeweiligen Heimatorten über viele Jahre oder gar Jahrzehnte Bestand haben.

Viele Ziele stehen zur Wahl
Ob Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch: Das Angebot in Sachen Sprachreisen für 30+ wird in der letzten Zeit immer grösser. Und auch die Ziele könnten abwechslungsreicher und faszinierender nicht sein. Während Destinationen wie Malta oder London schon fast echte Klassiker sind, wecken Regionen wie Peru, Südafrika, Indien oder Australien erst so richtig das Fernweh. Und das ist auch gut so, denn schliesslich sollten Aspekte wie Spass und Erholungswert trotz aller Lernanstrengungen immer an erster Stelle stehen.

 

Post A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *