Wie lässt sich Metall schneiden?

Wer auf effektive Art und Weise Metall schneiden möchte, der hat dafür viele Möglichkeiten. Dennoch können nicht alle Metallschneideverfahren überzeugen. Jeder muss deshalb für sich entscheiden, welche Variante er für seinen Zweck bevorzugt.

www.laserschneiden.ch

www.laserschneiden.ch

Durch einen Wasserstrahl Metall schneiden

Durch einen Wasserstrahlschneider lassen sich die unterschiedlichsten Metalle in Form bringen. So können nicht nur Titan oder Stahl geschnitten werden, auch Messing und Aluminium werden durch den Wasserstrahl punktgenau zugeschnitten. Die Vorteile dieser Methode liegen auf der Hand. So können Wasserstrahlschneidmaschinen auch sehr dicke Metalle zuschneiden und sind dabei deutlich präziser, als beispielsweise Plasmaschneider. Auch im Vergleich zu Lasersystemen können die Wasserstrahlsysteme auf einen wichtigen Vorteil verweisen. Sie sind nämlich günstiger und damit auch für kleinere Unternehmen attraktiv. Zudem können sich die Ergebnisse durchaus sehen lassen. Das Metall wird beim Schneidvorgang nicht verzogen, weil keine Hitze im Spiel ist und auch die Schnittkanten weisen keine Verhärtungen auf. Für die Mitarbeiter sind Wasserstrahlschneider ebenfalls empfehlenswert, bildet sich beim Schneidvorgang schliesslich kein Rauch oder Dampf. Zudem halten sich die Nachbearbeitungsaufgaben aufgrund der Genauigkeit des Wasserstrahlschneiders in Grenzen. Kurzum steht der Wasserstrahlschneider ganz hoch im Kurs und ein Ende dieser Entwicklung ist noch lange nicht in Sicht.

Metall mit modernster Lasertechnologie schneiden

Laserschneider können auf eine lange Tradition verweisen und noch immer genügt dieses Verfahren selbst höchsten Ansprüchen. Zudem hat die Lasertechnologie die grösste industrielle Bedeutung im Bereich der thermischen Strahlverfahren inne. Viele metallische Bauteile, wie zum Beispiel Bleche und Rohre werden mittels Laser geschnitten. In der Regel dürfen diese Bauteile eine Dicke von bis zu 2,5 cm aufweisen. Manche Laser schaffen aber auch dickere Bauteile. Auch der eigentliche Schneidvorgang kann schnell erklärt werden. Das metallische Material wird durch den Laser erhitzt und schmilzt dadurch. Durch einen Gasstrom wird die erhitzte Stelle durchgeschnitten. Als Gase kommen dabei je nach Gerät Stickstoff oder Sauerstoff zum Einsatz. Wer beim Metall schneiden auf den wirkungsvollsten Laser zurückgreifen möchte, der entscheidet sich für einen Diodenlaser. Diese nehmen inzwischen einen hohen Stellenwert ein und liefern punktgenaue Ergebnisse. Wichtig ist auch die Geschwindigkeit der Laserschneider. Gute Geräte können in der heutigen Zeit mehrere Meter pro Minute schneiden. Bei sehr dünnen Blechen sind auch schon mal 50 Meter pro Minute möglich.

Mit einem Plasmastrahl Metall schneiden

Es gibt aber noch ein weiteres wichtiges Verfahren, mit dem sich Metall schneiden lässt. So lassen sich elektrisch leitende Metalle mit Hilfe eines Plasmastrahls zuschneiden. Durch die sehr gute Schnittgeschwindigkeit kann auch eine hohe Produktivität gewährleistet werden. Zudem sind die Schnitte sauber, weshalb Nacharbeiten nur in den seltensten Fällen erforderlich sind. Die Kosten des Plasmaschneiders sind ebenfalls überschaubar. Statt Gas wird bei den meisten Geräten nämlich Druckluft eingesetzt. Plasmaschneider arbeiten also extrem günstig und sehr effektiv und werden deshalb für viele Firmen zur ersten Wahl.

Weitere Infos auf www.laserschneiden.ch

Post A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *